Wir über uns

Das Schloss Merode gehört zum Besitzstand der Prinzen von Merode und wurde erstmals im Jahre 1174 urkundlich erwähnt.Kaiser Friedrich Barbarossa (1152-1190) betraute um 1170 den aus Kerpen stammenden königlichen Ministerialen Werner mit der Belehnung des königlichen Hofgutes zu Echtz. An der Stelle des heutigen Wasserschlosses wurde der Sitz auf einer Rodung angelegt. Daher wird vermutet, dass  sich aus dem lateinischen „de Rode„ und dem mittelhochdeutschen „van dem Rode„ bzw. „van me Rode“ der heutige Name „Merode“ ableitet.

Schloss Merode vor dem Zweiten Weltkrieg
Schloss Merode vor dem Zweiten Weltkrieg

 

Im zweiten Weltkrieg wurde Merode durch Bombenangriffe von alliierten Flugzeugen stark beschädigt. Doch trotz dieser Zerstörung konnte das Schloss weiter als Schutz für die Bevölkerung während der Angriffe dienen. Bis weit in die 1990er Jahre hinein dauerten die Wiederaufbauarbeiten, wobei der Nordwestturm und Teile des Renaissanceflügels nicht wieder aufgebaut wurden.

 

 

Ein verheerender Brand am 19. Juni 2000 sowie die enormen Mengen Löschwasser beschädigten über 80% des Gebäudes binnen weniger Stunden.

 

 

Bereits vor der Gründung des Fördervereins haben nach dem Brand freiwillige Helfer viele Stunden bei Aufräum - und Entschuttungsarbeiten, Hilfestellungen bei der Gebäudesicherung sowie der provisorischen Abdichtung des Daches geleistet. Diese Helfer gehörten zu den Gründern des Fördervereins und seinen ersten Mitgliedern. Der Förderverein Schloss Merode e.V. wurde als gemeinnütziger Verein am 5. November 2000 gegründet. Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung

 

 

  • des Wiederaufbaus und Erhalts von Kapelle, Schloss und Park,

 

  • des unter Denkmalsschutz stehenden, mehr als 800 Jahre alten Gebäudes als Bau- und Kulturdenkmal sowie
  • der Aufrechterhaltung der bisherigen Nutzungs-möglichkeiten seitens der Bürgerschaft und der Vereine in der Herrschaft im Rahmen der bisherigen historischen Beziehungen.

 

Zur Erreichung der in der Satzung festgeschriebenen Ziele hat der Förderverein viele Aktivitäten organisiert und unterstützt. Hier finden Sie eine kleine Auswahl der bisher erbrachten Unterstützungsleistungen:

 

  • Sicherstellung der Wasserversorgung nach dem Brand
  • Installation einer gasbetriebenen Notheizung
  • Rohleitungsnetz demontiert
  • Gysemannturm bewohnbar hergerichtet
  • Beseitigung der Schäden in der Schlosskapelle
  • Sämtliche Installationsarbeiten im Schloss
  • Abwasserleitung im Keller sowie Versorgungskanäle für die Toilettenanlage
  • Gewölbekeller komplett ausgebaut
  • Instandhaltungsarbeiten im Schlosspark (z.B. nach Orkan Kyrill)
  • organisatorische Unterstützung der Veranstaltung der Prinzenfamilie

 

Zu diesen mehreren tausend Arbeitsstunden konnten bisher über 216.000 Euro Spenden eingesammelt und zum Wiederaufbau zweckgebunden eingesetzt werden.

 

 

Seither ist die Mitgliederzahl stetig auf über 700 Personen angewachsen. Die Mitgliedschaft mit einem Jahresbeitrag von lediglich 12 Euro für Einzelpersonen ist nicht nur steuerlich absetzbar sondern ermöglicht in Verbindung mit dem Meroder Pass Vergünstigungen bei Events im Schlosspark sowie darüber hinaus.

 

 

An dieser Stelle möchten wir allen Förderern, allen Sponsoren sowie allen Mitgliedern für Ihre enorme Arbeitsleistung sowie die finanzielle Unterstützung herzlichst danken.

 

Der Förderverein ist Mitglied der Interessengemeinschaft Herrschaft e.V.

Mitglied werden !!

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie den Wiederbau des Schlosses Merode für nur 1 Euro im Monat!!

Spendenkonto

 

Sparkasse Düren

IBAN: DE27 3955 0110 0000 3129 34

 

Volksbank Düren

IBAN: DE91 3956 0201 1703 7940 13

 

Zweckgebundenes Spendenkonto "Marquisenturm"

 

IBAN: DE69 3956 0201 1703 7940 21

 

Steuerbegünstigung

Der Förderverein Schloss Merode e.V. ist gemäß Freistellungsbescheid vom 05. Januar 2018 als gemeinnützige Körperschaft anerkannt und berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen.